Mein Blog ABC

Ich habe lange darüber nachgedacht ob ich mich an Burkhards Blogparade beteiligen soll. Denn mit meinem kleinen Blog stehe ich noch ganz am Anfang des Blogger-lebens und so einen großen Erfahrungsschatz wie andere habe ich noch nicht aufzuweisen. So ein Quatsch, dachte ich mir nach ein paar Tagen, genau die Vielfalt verschiedenster Teilnehmer, machen eine solche Parade erst interessant. Egal ob der Blog schon seit Jahren am Start ist oder erst vor ein paar Wochen online gegangen ist.
Hier ist mein ABC:

BlogAbc_frickeltanteA wie Anfang
Aller Anfang ist schwer. Ob man nach einem passenden Namen für seinen Blog sucht, oder nach dem sinnvollen Anfang von einem Post.
Das fällt mir oft am schwersten. Ich weiß worüber ich schreiben will, bekomme nichts Gescheites zu Papier. Je mehr ich darüber nachdenke umso schwerer fällt mir der Anfang. Oft fange ich einfach an zu schreiben auch wenn es nicht der richtige Blog Post ist, doch während ich schreibe kommen dann die Ideen.

B wie Brenne für dein Thema
Aber verbrenne dich nicht daran. Klar soll man das Thema seines Blogs selbst am besten finden und auch für seinen Blog brennen. Es bringt nur nichts, wenn man ganz viel Zeit und Energie reinsteckt und am Ende des Tages sich die Person hinter dem Blog völlig aus den Augen verliert und sich für den Post verbiegt.

C wie Corporate Identity
Im Grunde genommen ist es ganz einfach. Alles was mit meinem Blog zu tun hat sollte gleich benannt werden. Der Instagram Feed, die Facebook Fan Page oder auch der Snapchat Account, heißen bei mir Frickeltante. So können meine Leser immer direkt erkennen, dass ich es bin. Ich habe auf allen meinen Accounts auf denen ich so rumturne, das Profilbild meines Blogs.

D wie Design
Um den Blog zu meinem zu machen, habe ich mich für ein Design entschieden. Das war gar nicht so einfach, es gibt einfach so viele schöne Designs. Das ist nicht nur für WordPress so, auch bei Blogspot Ist es möglich.
Mein Problem beim Auswählen war, dass ich immer Angst hatte das ich am nächsten Tag noch ein schöneres Design finden würde. Aber irgendwann muss Frau sich ja entscheiden.

E wie Euro
Bloggen ist mein Hobby und ein Hobby kostet auch ein bisschen Geld. Da mein Blog mit WordPress läuft musste ich mir einen Webspace zulegen auf dem mein Blog läuft. Das Design meines Blogs hat auch Geld gekostet. Es gibt aber auch kostenlose Designs, die haben mir aber nicht gefallen.
Bei Blogspot kann man auch einen kostenlosen Blog starten.
Kamera und weiteres Gedöns was man so benötigt, war zum Glück bei mir schon vorhanden. Also so indirekt vorhanden. Ich habe die Kamera einfach meinem Mann abgeschwatzt. Manchmal muss er auch als Fotograf herhalten.

F wie Foto
Fotos machen den Blog und die Beiträge lebendig. Ich lese gern Posts in denen auch Bilder eingebunden sind.

G wie Geduld
Ja die Geduld und ich, wir sind wirklich keine Freunde. Obwohl ich weiß, dass nicht alles von Anfang an funktioniert, fahr ich regelmäßig aus der Haut. Gute Bilder brauchen Zeit, genau wie gute Beiträge. Trotzdem stolpere ich immer wieder über meine Ungeduld und stehe mir damit selbst im Weg. Und gehe damit meiner Umwelt hin und wieder auf die Nerven.

H wie Hör auf anderen gefallen zu wollen
Oh, ja!!! Da muss ich mir erstmal selbst an die Nase packen. Oft sitze ich da und denke, wenn ich das so schreibe oder fotografiere dann könnten andere das blöd finden was ich so von mir gebe. Und seien wir mal ehrlich jeder Mensch möchte mit dem was er macht gefallen.
Und dann stehe ich mir mal wieder selbst im Weg. „Wenn der und der meinen Post liest, dann findet er den Post, meinen Blog und mich blöd“ solche Gedanken tanzen oft in meinem Kopf Samba.
Also auch eine Aufforderung an mich selbst. Mach einfach, sei ehrlich und hab Spaß das werden deine Leser schon merken und auch bei dem Blog bleiben.

I wie Impressum
Jeder Blog benötigt ein Impressum, außer es ist ein privater Blog aber das scheint rechtlich eher ein schmaler Grat zu sein. Im Internet gibt es verschiedenste Impressums Generatoren.

J wie Jet Pack
Jet Pack vereinfacht die Verwaltung von WordPress Webseiten, indem es mir Besucherstatistiken, Sicherheits-Services und vieles mehr anzeigt. Jet Pack ist ein kostenloses Plug-In für WordPress.

K wie Kommentare bzw. kommentieren
Jeder freut sich über Kommentare unter seinem Post. Denn in jedem Post steckt viel Arbeit und Herzblut. Für mich ist es so eine Art Anerkennung meiner Bloggerei. Genauso sollte man auch bei anderen Blogs vorbeischauen und auch einen Kommentar hinterlassen. Ein bisschen gegenseitige Wertschätzung in dem großen Bloggerkosmos.

L wie Lernen
Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Es klappt bei den wenigsten alles von Anfang an. Klar möchte ich alles sofort können, was auch meiner Ungeduld geschuldet ist, so läuft das nur fast nie im Leben. Auch die Großen Blogger besuchen Workshops und fahren zu Konferenzen um etwas Neues zu lernen.
Ich habe viele andere Blogs gelesen, habe viel nach gelesen und viele Videos auf YouTube gesehen und konnte davon lernen.

M wie Myself
Sei du selbst!!! Klar gefallen mir viele andere Blogs. Gern würde ich so locker schreiben wie einige und tolle Bilder machen. Sich inspirieren lassen durch seine Vorbilder ist total okay. Nur kopieren ist Quatsch, denn den Blog gibt es ja schon so in seiner Form.

N wie Netzwerken
Verbinde dich mit anderen Bloggern. Vernetzt Euch. Am Anfang dachte ich auch, ach so ein Quatsch warum sollte ich das machen? Jetzt habe ich mich mit anderen Bloggern aus dem Pott vernetzt. Wir lernen voneinander, können uns helfen und haben sogar Reale Freunde gefunden.

O wie Ordnerstruktur
Ich habe einen Ordner für meinen Blog und da ist alles zu finden was mit meinem Blog zu tun hat. Einen für meine Bilder und in diesem Ordner habe ich auch unter Strukturen, so dass ich meine Bilder wiederfinde ohne Stundenlang suchen zu müssen. Denn auf langes Suche habe ich keinen Bock.
Zum Beispiel ein Bild vom Ausflug zur Halde Hoheward. Ordner Frickeltante-Blog Bilder-Ausflüge-Halde Hoheward.
Meine Texte schreibe ich immer vor und speichere sie im Texte Ordner.

P wie Photoshop
oder andere Bildbearbeitungsprogramme. Bildbearbeitung ist eine Wissenschaft für sich, da musste ich mich auch erstmal reinfuchsen. Kaum ein Bild was ich online zeige ist nicht nachbearbeitet bzw. optimiert. Und wenn es nur das zuschneiden auf die richtige Größe für den Blog ist.
Meine Bilder sind genauso breit wie der Body meines Blogs, das ist für das Auge angenehmer beim lesen des Blogs. Meine Bilder sind immer 650 Pixel breit.

Q wie Qualität
Oh ja da muss ich auch noch dran arbeiten. Hin und wieder habe ich auch ein Qualitätsproblem. Dann möchte ich einen Post ganz schnell online stellen und es hapert aber noch an dem letzten Feinschliff. Hauptsache posten ist nicht immer ein guter Berater. Also lieber noch ein bisschen feilen und die Qualität des Blogs erhalten als irgendwas dahin geschriebenes online stellen.

R wie Redaktionsplan
Mein Blog ist noch ein ziemlich kleiner, trotzdem habe ich einen Redaktionsplan. Dort kann ich meine Post Ideen notieren und mich ein bisschen Strukturieren. Ich behalte den Überblick, welche Themen ich der letzten Zeit gehäuft behandelt habe und welche etwas in den Hintergrund geraten sind.

S wie SEO
SEO = Search Engine Optimization. Die Buchstaben bedeuten Suchmaschinenoptimierung. Da ich ganz ehrlich gesagt auch viel zu wenig Ahnung davon habe. Mit diesem Link von Blogger ABC bin ich schon etwas schlauer geworden.
Ich werde mich aber mit dem Thema mal auseinander setzen, denn es interessiert mich schon wie Google ein Ranking erstellt und warum die Optimierung doch so wichtig ist.

T wie Thema meines Blog
Am Anfang habe ich mir drei bis vier Themen auf die Fahne geschrieben. Nähen, Kochen, das Leben als Mama und das Leben hier im Pott. Mittlerweile musste ich für mich feststellen, dass mein Blog sowie das Leben einfach vielfältiger sind. Deswegen schreibe ich über das was mich bewegt und worauf ich Lust habe.

U wie Überschrift
Überschriften finden, ist für mich immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Sie soll dem Leser Lust machen den Beitrag zu lesen aber auch nichts versprechen was ich am Ende des Posts nicht halten kann.

V wie Verbissen
Am Anfang hatte ich eine Idee über was ich auf meinem Blog schreiben möchte. Manchmal hatte ich aber auch Themen die von meinen Kategorien abwichen. Das ärgerte mich, denn ich wollte von meinen Kategorien nicht abweichen, aber trotzdem über eine anders Thema schreiben. Ich war einfach zu verbissen darin meine Kategorien zu erfüllen und Frust ist kein guter Berater beim Blogschreiben.

W wie Watt machst du?
Das hat schon jeder Blog- Schreiber mal gehört. Am Anfang hatte ich immer das Gefühl ich müsste mich rechtfertigen für mich und meine Blogschreiberei. Habe mich dann immer wieder in irgendwelche Erklärungsnöte gebracht. Eigentlich total bescheuert, denn ich mache ja nichts Verbotenes.
Mittlerweile stehe ich zu mir und meinem Blog. Und wenn mich einer Fragt, sage ich ja ich schreibe einen Blog und der heißt Frickeltante, schau doch mal vorbei.

X wie X-mal
Habe ich schon überlegt das Bloggen an den Nagel zu hängen. Entweder viel mir nichts ein was ich schreiben oder zeigen sollte. Manchmal stelle ich mir aber auch die Sinnfrage, liest das hier überhaupt jemand, interessiert einen was ich hier so von mir gebe.
Das Bloggen macht mir Spaß und deswegen werde ich es auch nicht aufgeben und wenn ich mal wieder einen Knoten im Hirn habe, dann mach ich halt einfach ein Pause.

Y wie YOU
Sei DU!!! Leichter gesagt als getan. Ich lese einige Blogs und denke dann immer wieder. So möchte ich auch schreiben, solche Bilder will ich auch zeigen. Und was habe ich dann davon? Nix, außer dass ich mich selbst unter Druck setze und schlechte Laune bekomme. Meine Leser, lesen hier, weil ich, ich bin und nicht irgendwer anders.

Z wie Zielgruppe
Finde deine Zielgruppe, höre und lese ich immer wieder. Das ist leichter gesagt als getan. Nach fast einem Jahr Bloggen weiß ich immer noch nicht so genau, was bzw. wer meine Zielgruppe ist.
Am ehesten sind es Nähende Mamis aus dem Pott. Mit der Aussage liege ich eventuell total falsch also bin ich Ehrlich, Ich habe keine Ahnung. Mir ist das im Moment auch noch nicht so wichtig. Hauptsache ist mir, dass alle die hier vorbei schauen sich wohl fühlen und gerne wiederkommen.

Zu manchen Buchstaben hätte ich noch mehr Ideen gehabt. Und zu manchen habe ich mir echt einen abgebrochen. Es fiel mir einfach nichts Sinnvolles ein.
Zwischendrin dachte ich mir auch, was machst du hier eigentlich?! Du stehst noch ganz am Anfang deiner Bloggerei.
Du spinnst jawohl Fräulein, dachte ich mir im nächsten Moment. Hau mal in die Tasten was dir so einfällt, vielleicht kann ja jemand von deiner Schreiberei was lernen oder sich erfreuen.
Viele Buchstaben haben auf den ersten Blick nichts mit Fachbegriffen oder der Bloggerei zu tun, trotzdem haben sie für mich einen wichtigen Stellenwert in der Arbeit mit dem Blog. Und es heißt ja auch Mein Blog Abc, ich hatte mächtig Spaß beim Schreiben und das ist doch die Hauptsache beim bloggen.

Burkhard hat auf seiner Seite, weitere Blog ABC gesammelt, schaut doch mal vorbei.

Glück Auf!

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schöner Artikel <3 Einige Buchstaben hätte ich so auch gewählt und bei anderen wäre es mir sicher auch total schwer gefallen.
    Eine Zeilgruppe ist wahrscheinlich am einfachsten zu finden, wenn man einen Blog nur zu einem Thema hat. Bei einer gemischten Tüte auf dem Leben ist das sicher ebenso gemischt. Die einen mögen dies mehr, die anderen jenes. Damit muss man dann wohl leben ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

  2. Pingback: Aufruf zur Blogparade #BlogABCBurkhard Asmuth

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen