Monate: August 2015

Handball beim TUSEM #handballimrevier

„Watt machst du denn hier?“ „Ich schau mir das Spiel an und Twitter während dem Spiel über das Spiel“ „Watt machste? Und was soll der Tüneff?“ Ihr versteht kein Wort von dem was ich da schreibe?! Macht nichts, ich werde es erklären. Am Sonntag war ich beim Tusem (Handball 2. Bundesliga) zu Gast und durfte mir das Pokalspiel zwischen dem Tusem und dem THW-Kiel ansehen. Währenddessen habe ich über das Spiel getwittert. In der Blogowski Gruppe wurde ich auf den 1.Cotunda Tweet-Up von Burkhard Asmuth aufmerksam. Lange habe ich hin und her überlegt, denn weder bin ich der Riesen Handballkenner, obwohl ich Live am Fernseher dabei war als Deutschland 2007 Handball Weltmeister wurde, noch kann ich viele Follower bei Twitter vorweisen. Ach probier ich es einfach mal. Hast ja nichts zu verlieren. Mit Handy und viel guter Laune traf ich am Sonntag bei feinsten Essener Sauwetter auf meine 6 anderen Twitterkollegen/innen. Die Stimmung in der Halle war schon beim warm machen der beiden Mannschaften grandios. Ruckzuck ging es los und die Halle „Am Hallo“ Stand …

Wir ziehen um

Still ist es hier auf’m Blog geworden. Das hat natürlich auch einen Grund. Mein analoges, also das echte Leben, ruft gerade nach Aufmerksamkeit. Wir ziehen nämlich um. Nein nicht in eine andere Stadt nur in einen anderen Teil von Essen. In eine andere Stadt ziehen? Kommt nicht in Frage (also im Moment nicht) alles was weiter als 25 Minuten von meiner Familie entfernt ist zählt zum Ausland und kommt für mich nicht in Frage. In unserem neuen Domizil gibt es so richtig viel zu tun. Neben neuen Tapete und Farben die an die Wände gebracht werden müssen dürfen wir auch noch einen neuen Fußboden verlegen. Da braucht man schon einiges an Zeit und vor allen starke Nerven. Außerdem ist da noch der Kleine Chef unserer Familie, die kleine Dame. Auch Sie will natürlich mithelfen. Was man halt so helfen nennen kann. Meist hat sie nur Quatsch im Kopf. Kämmt mir mit dem Quast die Haare, klettert die Leiter hoch und runter oder findet sonst eine lustige Beschäftigung, von der Mama und Papa mal so garnicht’s halten. …

„Das isst der Pott“

Bei uns im Pott kommt nicht nur Pommes Curry Wurst zum essen auf den Tisch, Ne, weit gefehlt. Und damit die Ganze Welt, zumindest ganz NRW, das sehen und vor allen dingen auch probieren kann, hat die WAZ zu dem Wettbewerb „Das isst der Pott“ aufgerufen. Die liebe Tine von Pottlecker hat sich mit ihrer Kreation „Mettwurst Quiche“ beworben, um ihre Stadt Bochum Kulinarisch zu vertreten. Für Essen ging eine Dame mit einem „Blutwurst- Strudel“ und für Bottrop eine Koch Gemeinschaft mit „Dicke-Bohnen“ an den Start. Woher ich Tine kenne? Von den „Blogowskis“. Wer das ist? Das ist ein Netzwerk aus bloggenden Damen aus dem Ruhrpott. Am Samstag war das Finale von „Das isst der Pott“ in Oberhausen, an der Promenade, denn gleichzeitig war die Veranstaltung „Die Promenade kocht“.  Mit  drei weiteren Blogowski Damen haben wir uns an der großen Bühne getroffen, um Tine beizustehen. Mein Mann war diesmal die Foto-Fee.  Lisa, Franzi,  Katti, die kleine Dame und ich haben Tine lautstark unterstützt. Schnell war die Entscheidung da, Sie hatte es unter die Ersten drei geschafft …