Monate: September 2016

Der Mann der Bloggerin

Hinter jeder Bloggerin oder jedem Blogger steht jemand den er tief in seinem Herzen trägt. Ob Er/ Sie verwandt, verschwägert oder gar verheiratet ist, weiß man oft nicht. Um ehrlich zu sein ist es mir als Leserin oft egal. Hinter mir und meinem Blog steht der Mann bzw. mein Mann. Schon weitaus mehr als ein Jahrzehnt ist er an meiner Seite oder Ich an seiner, dass kommt immer auf den Blickwinkel an. Mehr als 4 Finger, um es in der Zählweise unsere Tochter zu sagen, sind wir verheiratet. Der Mann, mein Mann, der Liebste oder der Papa der kleinen Dame wird er hier von mir genannt. Natürlich hat er auch einen richtigen Namen, aber der bleibt in der analogen Welt. Mein Mann. Der Vater meiner Tochter, mein Freund, mein Lektor, mein Fotograf (wenn mal wieder nichts so klappt wie ich möchte) und noch so vieles mehr. Er ist auch ein Teil meines Blogs. Steht eher im Hintergrund. Im Vordergrund stehen ist nicht sein Ding. Mein Mann ist eher selten Teil meiner Beiträge. Was nicht heißt …

Sommer im Pinnchen – Omas Johannisbeerlikör

Meine lieben Blogowski Ladys Tine von Pottlecker und Katti von Pottgewächs haben mit ihrer Blogparade dazu aufgerufen den Sommer noch ein bisschen zu verlängern. Zumindest im Schnapspinnchen.   Ich bin mit einem Rezept für Johannisbeerlikör dabei. Wie der Titel schon verrät ist der Johannisbeerlikör, den ich vorstellen möchte, nicht auf meinem Mist gewachsen. Sondern auf den von Oma Erna, die Oma meines Mannes. Bis vor ein paar Jahren hatte Oma noch einen Schrebergarten, wie es sich für einen richtige Pott Oma gehört. Unter anderem mit vielen Himbeeren, Stachelbeeren und Johannisbeersträuchern, dies war nur ein kleiner Teil des Ackerbaus. Oma hat den Garten damals noch mit Opa betrieben. Seitdem Oma sich nicht mehr alleine um den Garten kümmern kann, wurde auch die Schnapsproduktion fast eingestellt. Mein Mann liebt Omas Schnaps. Ich muss direkt jetzt etwas gestehen. Ich habe diesen Schnaps noch nie getrunken, denn ich trinke kaum bis keinen Alkohol. Mir schmeckt es einfach nicht. Zum Glück steht im Garten meiner Eltern ein Johannisbeerstrauch. Besser gesagt zwei. Einer mit roten und einer mit schwarzen Beeren. Und …