Alle Artikel mit dem Schlagwort: Frickeltante on Tour

Tanzen, Spaß haben und was Gutes tun

Samstag Nachmittag, 14.45 Uhr, die Sonne lacht, irgendwo in Essen. Es war mal wieder so weit: Das Kangatraining hat zum Flashmob für die SOS Kinderdörfer aufgerufen. Kangatraining kennt ihr nicht? Das Kangatraining wurde von einer Österreicherin, namens Nicole Pascher ins Leben gerufen. Die dreifache Mutter hat ein Training entwickelt, bei dem die Mama nach der Geburt wieder fit gemacht wird und das Baby in einer Trage dabei ist. Quasi wie ein Känguru. Meiner kleinen Dame und mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die Aufwärmübungen haben es schon manchmal in sich. Vor allem wenn man 10 Monate so gut wie keinen Sport gemacht hat. Dabei war meine Tochter immer bei mir, entweder auf einer Matte neben mir oder als Gewicht, immerhin ca. 10Kg, auf meinem Arm. Danach geht es in die Trage, der größte Spaß für die kleine Dame. Es geht mit Choreografien weiter, auch für die Mama’s mit wenig Koordinationstalent ist Kanga bestens geeignet. Ich bin da das beste Beispiel. Es wird von mal zu mal besser, Ich weiß wovon ich spreche. Zum Ende gibt …

Photo+Adventure in Duisburg

An diesem Wochenende war die Photo+Adventure Veranstaltung zum zweiten mal Gast im Landschaftspark Duisburg. Och ja, kann man sich ja mal anschauen, haben wir uns gedacht und sind heute morgen mit Kind, Kegel und Kamera nach Duisburg gefahren. Beherbergt wurde die Messe, bei der es um Fotografie, Outdoor und Reisen geht, in der Kraftzentrale, einer riesigen Industriehalle auf dem Gelände des Landschaftsparks. Zum Glück hatten wir genug Proviant dabei, denn schon kurz nach dem Eingang musste die kleine Dame eine Pause einlegen. Zu unserem Überraschung war es um kurz nach 10 Uhr echt nicht voll. Die Jungs mit den großen Objektiven schienen noch etwas zu brauchen. Besser für uns und so gingen wir ganz in Ruhe durch die Halle, um uns erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Was es da alles gab! Vieles hatten wir noch nie gesehen. Von den normalen Sachen, wie Kameras und Objektive, über die komischen Sachen bis hin zu den HighEnd Geräten. Mein Mann und ich machten also Foto um Foto. Das Motto war: „Besser zu viel als später keine oder zu wenig …